Spielberichte

Spielberichte Saison 2020/21

6. Spieltag: FC Pfaffenweiler - FC Bräunlingen (0:0)

27.09.2020, 15:00 Uhr

15:00 Uhr - Topspiel! Der Tabellenführer zu Gast an der Gierhalde. Ein spielerisch und kämpferisch starker Gegner wurde erwartet und den bekamen die Pfaffenweiler auch zu sehen. Aber genau diese Attribute zeichnen den FCP ebenfalls aus, weshalb das Spiel über die gesamte Dauer auf Augenhöhe stattfand. Die wenigen Torchancen wurden entweder knapp vergeben oder die Torhüter waren zur Stelle. Erst in den zweiten 45 Minuten wachte die Offensive des FCP nochmal auf und kreierte diverse Tormöglichkeiten. Wieder mal war es Ohlhauser, der der Offensive Schwung verleihte. Aber auch seine Versuche landeten nicht im Tor. In der letzten Minute des Spiels hatte Lars Rohrer dann per Kopf noch die Chance auf den lucky punch, aber auch er scheiterte am Torwart. Ein leistungsgerechtes Unentschieden, dass dem FCP gut tut. Am Mittwoch besteht bereits die nächste Möglichkeit zu gewinnen. Die SG Riedböhringen/Fützen kommt zum Pokalspiel an die Gierhalde.

4. Spieltag: FV Tennenbronn - FC Pfaffenweiler (2:1)

13.09.2020, 15:00 Uhr

Danach dann das Duell der ersten Mannschaften. Der FCP geht mit breiter Brust in das Duell, nach drei Siegen zu Beginn. Aber der Start ist wie erwartet schwierig, der FVT läuft hoch und aggressiv an und bereitet so den Jungs aus Pfaffenweiler viele Probleme im Aufbauspiel. Und aus diesem Druck heraus klingelte es erstmals in der 32. Minute im Kasten von Anders - Richter war zur Stelle und stellte auf 1:0 für Tennenbronn. Nur vier Minuten später konnte sich Anders dann allerdings auszeichnen. Den Strafstoß für Tennenbronn parierte er herausragend. Das war nochmal ein Weckruf für den FCP, dass das Spiel noch komplett offen ist. Auch nach der Pause war der FCP mehr am Ball und kontrollierte weitestgehend das Spielgeschehen. Lediglich der Torerfolg blieb aus. Zahlreiche gute Chancen u.a. durch Sprem und Saja landeten leider nicht im Tor. Es brauchte eine Standartsituation, um den längst überfälligen Ausgleich zu erzielen. Nach einer Ecke in der 79. Minute stand Saja goldrichtig und netzte zum 1:1. Pfaffenweiler war drauf und dran, die drei Punke mitzunehmen und presste vorne drauf. Aber ohne Erfolg und mit sehr viel Pech in der Defensive. Eine letzte Aktion der Tennenbronner in der 90. Minute, besiegelte die Niederlage. Der Schuss von Maurer flog an die Unterkante der Latte und von dort vermutlich genau auf die Linie. Aber wie im Spiel zuvor, zeigte der Schiedsrichter wieder zur Mitte und der "Treffer" zählte. Sehr unglücklich, da der FCP das spielerisch bessere Team war und zumindest einen Punkt mehr als verdient hätte.

Tore: 1:0 Richter (32.), 1:1 Saja (79.), 2:1 Maurer (90.)

3. Spieltag: FC Pfaffenweiler - TuS Bonndorf (1:0)

06.09.2020, 15:00 Uhr

Dann das Highlight des Tages, TuS Bonndorf zu Gast beim FCP. Ein umgekämpftes Spiel ohne richtigen Favoriten wird erwartet - und die Zuschauer sollten nicht enttäuscht werden. Von Minute eins weg zeigte der FCP seine Dominanz in den Zweikämpfen und machte klar, dass es für die Jungs aus Bonndorf heute nichts zu holen gibt. Spielerisch stark im Mittelfeld, grade Baumhäckel und Ohlhauser als unermüdliche Aktivposten, machten den Bonndorfern Probleme. Und die Chancen für die Führung zu einem frühen Zeitpunkt waren da. Die starke linke Seite um Kujovic und Saja machte ordentlich Druck nach vorne und Saja hätte doppelt treffen können in den ersten 25 Minuten. Aber es dauerte bis zur bis 40. Minute, ehe Saja den überforderten Rechtsverteiger aus Bonndorf überlief und überragend auf den einlaufenden Lars Rohrer ablegte - 1:0. Die mehr als verdiente Führung für den FCP. Nach der Pause sahen die Zuschauer eine weiterhin sehr spannende Partie, in der jetzt vor allem die Abwehr aus Pfaffenweiler um Scholemann und Rohrer über sich hinauswuchs. Bonndorf tat sich sehr schwer, mit spielerischen Mitteln in den 16er von Anders zu kommen. Erst in der Schlussphase taten sich Lücken auf, die Bonndorf gut bespielte. Allerdings war immer ein Bein oder ein Kopf aus Pfaffenweiler dazwischen. Und wie beim Spiel der 2. Mannschaft gab es in letzter Sekunde nochmal eine große Chance. Nach einer Ecke flog der Ball nach einem Schuss eines Bonndorfers mit ordentlich Tempo gegen die Latte und der Nachschuss glücklicherweise in Richtung Nachbardorf. Danach war Schluss und der FCP gewinnt sehr souverän mit 1:0.


Tore: 1:0 L. Rohrer (40.)

2. Spieltag: FC Hochemmingen - FC Pfaffenweiler (0:3)

31.08.2020, 15:00 Uhr

Bei starkem Regen war der Platz schwer bespielbar und beide Teams kämpften um jeden Meter. Nach vielen Chancen war es wie so oft Felix Ohlhauser, der den Unterschied machte. Nach toller Kombination stand er in der 41. Minute am linken Sechzehnereck frei, legte sich den Ball untypischerweise auf rechts und schloss eiskalt ab - 0:1, gleichzeitig der Pausenstand. Danach wurde es kurios. Markus Romer holte sich binnen zwei Minuten die Ampelkarte vom guten Schiedsrichter Samuel Kalmbach ab. Hochemmingen dadurch ab der 53. Minute nur noch zu zehnt. Und der FCP ist gnadenlos, denn keine 60 Sekunden später klingelte es im Kasten von Buczma, denn Florian Herbst war zur Stelle und machte das 0:2. Und damit war das Spiel gelaufen - denkt man. Denn es gab in der 67. Minute die nächste außergewöhnliche Szene. Handspiel auf der Torlinie - vom Verteider des FCH. Die Folge war die zweite rote Karte und Strafstoß für Pfaffenweiler. Der Kapitän übernahm und schob souverän links unten ein - 0:3. Danach passierte nicht mehr viel und der FC Pfaffenweiler siegt souverän das zweite Spiel zu Null diese Saison. Das Trainerteam kann stolz sein auf diese gute Leistung.


Tore: 0:1 Ohlhauser (41.), 0:2 Herbst (54.), 0:3 Scholemann (67.)