Spielberichte

Spielberichte Saison 2020/21

6. Spieltag: FC Pfaffenweiler 2 - FC Bräunlingen 2 (5:1)

27.09.2020, 13:00 Uhr:

Am Sonntag standen bei herbstlichen Temperaturen die Heimspiele gegen Bräunlingen an. Nach zuletzt durchwachsenen Leistungen standen beide Mannschaften unter Zugzwang. Begonnen haben wie immer die Reservemannschaften um 13:00 Uhr. Und Pfaffenweiler legte gut los. Das hohe und druckvolle Anlaufen zwang den Gegner immer wieder zu langen Bällen. Dadurch hatte der FCP viel Ballbesitz und nutze diesen clever. Es dauerte zwar bis zur 23. Minute ehe Reitze den Führungtreffer erzielte, aber dann lief die Tormaschine. Nur sechs Minuten später stand Schillinger nach einer überragenden Flanke von Manuel Thoma blank am zweiten Pfosten und köpfte ein - 2:0. Und nur fünf später war es der gute Alex Weber, der auf 3:0 erhöhte. Pfaffenweiler blieb dran und kam immer wieder in den 16er. In der 39. Minute wurde Reitze dann klar getroffen, aber der Schiedsrichter gab keinen Elfmeter. In der Verwirrung schaltete Ladwig am schnellsten und nagelte das Leder aus 12m trocken in den linken Knick - 4:0. Den Pausenstand bescherte dann Tijan Bojang mit seinem Treffer zum 5:0. Nach der Pause wechselte das Trainerduo Reitze/Townshend gleich vier mal. Dadurch war der Spielfluss natürlich etwas gebrochen und Bräunlingen nutze einen Abstimmungsfehler in der Abwehr zum Ehrentreffer in der 65. Minute. Aber auch in Halbzeit zwei kamen die Jungs aus Bräunlingen nicht wirklich gefährlich vor das Tor des FCP. Somit reicht den Jungs der 2. eine gute Halbzeit für verdiente drei Punkte.

Tore: 1:0 Reitze (23.), 2:0 Schillinger (29.), 3:0 Weber (34.), 4:0 Ladwig (39.), 5:0 Bojang (44.), 5:1 Tasdemir (65.)

4. Spieltag: FC Pfaffenweiler 2 - SV Rietheim 2 (5:1)

17.09.2020, 19:00 Uhr

Am Tag darauf dann das zweite Derby. Bereits in der Vorbereitung trafen die beiden Mannschaften aufeinander. Damals gab es einen 12:2 Sieg für Pfaffenweiler, aber Spielertrainer Reitze ermahnte die Mannschaft, diesmal geht es um drei Punkte. Die Pfaffenweiler Jungs begannen stark und drückte Rietheim hinten rein, so dass Alex Weber bereits in der 5. Minute zum 1:0 einschieben konnte. Und der FCP blieb dran, immer wieder liefen sie die Verteidigung hoch an und zwangen diese so zu Ballverlusten. Und in der 18. Minute klingelte es erneut, Marco Capasso haute das Ding in die Maschen. Danach verlor das Spiel etwas an Tempo und Fehler schlichen sich ein. Die Souveränität aus den ersten zwanzig Minuten war weg. Trotz alle dem war es eine gute erste Halbzeit des FCP. Nach der Pause schaltete Rietheim einen Gang höher und der FCP geriet unter Druck. Und keine zehn Minuten nach Wiederanpfiff musste dann Michalec hinter sich greifen - Anschlusstreffer. Nach dem kurzen Schock ging es aber wieder bergauf, Schilinger hatte einen schlampigen Pass der Rietheimer Defensive abgefangen und postwendend über die Linie gedrückt. Der Druck erhöhte sich wieder und Capasso konnte die vorzeitige Entscheidung mit seinem zweiten Treffer des Tages herbeiführen - 4:1. Den Schlusspunkt setzte erneut Schillinger mit einem Freistoßtreffer aus rund 35m.

Tore: 1:0 Weber (5.), 2:0 Capasso (18.), 2:1 Hahn (55.), 3:1 Schillinger (63.), 4:1 Capasso (70.), 5:1 Schillinger (75.)

3. Spieltag: FV Tennenbronn 2 - FC Pfaffenweiler 2 (2:1)

13.09.2020, 13:15 Uhr

Am vergangenen Wochenende standen die schweren Auswärtsspiele gegen Tennenbronn auf dem Programm. Bei sommerlichen Temperaturen machten die zweiten Mannschaften um 13:15 Uhr den Anfang. Spielerisch ausgeglichen, aber mit einem Chancenplus für den FCP, verlief das Spiel. Huber, Reitze und Capasso hätten die Führung in den ersten 15 Minuten besorgen können. Es dauerte aber bis zur 22. Minute, ehe Porsch mit einem Sonntagsschuss den 0:1 Führungstreffer erzielte. Dabei blieb es aber nicht lange. Die Defensive aus Pfaffenweiler stand nicht so sicher wie sonst und so erzielte David Baumhäckel mit einer missglückten Klärungsaktion das 1:1 in 34. Minute. Danach ging nicht mehr viel und es ging in die Pause. Und dann wurde es seltsam: Nach viel Gewusel im 16er kullerte der Ball in der 52. Minute in Richtung Torlinie des FCP. Müller klärte den Ball auf der Linie, doch der Unparteiische zeigte zum Mittelkreis - 2:1 für den FVT. Eine wahrlich umstrittene Entscheidung. Als Reaktion kamen in der 59. Minute beim FC Pfaffenweiler zwei neue Kräfte mit Ladwig und Schillinger für das Mittelfeld. Danach kam nochmal etwas Zug in die Offensive, aber die vielen Chancen auf den Anschlusstreffer wurden fahrlässig liegen gelassen. Am Ende steht ein denkwürdiges 2:1 auf der Anzeigetafel.

Tore: 0:1 Porsch (22.), 1:1 Baumhäckel (ET) (34.), 2:1 Kaltenbacher (52.)

2. Spieltag: FC Hochemmingen 2 - FC Pfaffenweiler 2 (1:8)

31.08.2020, 13:15 Uhr

Der Klassenunterschied zwischen beiden Mannschaften war von Minute eins sichtbar, so dauerte es auch nur drei Minuten, ehe Tim Simon das 0:1 machte. Danach vergab man zu viele Chancen und es dauerte bis zur 28. Minunte ehe Simon zum 2. mal einschob - 0:2. Aber die Hintermannschaft des FCP stand bei Standardsituationen wieder mal etwas wacklig und so konnte Felix Waldraff ohne Gegenwehr zum 1:2 Anschlusstreffer einköpfen. Das war dann aber auch das letzte Erfolgserlebnis für den FCH an diesem Tag, denn dann schlug die Offensive aus Pfaffenweiler gnadenlos zu. Allein Tim Simon traf bis zur Halbzeit erneut 3 mal, so dass er in 45 Minuten einen Fünferpack inne hatte - Halbzeit, 1:5. Kurz nach der Pause packte dann Bogdan Cupsa den Hammer aus und traf aus rund 25m ins Tor - 1:6. Nach rund 60 Minuten wechselte Spielertrainer Reitze 4 mal und brachte unter anderem Oli Ganter in die Partie. Dieser traf dann auch nach wunderbarer Ecke von Porsch sehenswert mit dem Kopf -1:7. Den Schlusspunkt setzte dann erneut Tim Simon mit seinem sechsten Treffer des Tages. Spielerisch nicht die beste Leistung und viel Luft nach oben im Abschluss, aber mit dem Ergebnis kann Reitze zufrieden sein.

Tore: 0:1 Simon (3.), 0:2 Simon (28.), 1:2 Waldraff (34.), 1:3 Simon (39.), 1:4 Simon (40.), 1:5 Simon (45.), 1:6 Cupsa (49.), 1:7 Ganter (72.), 1:8 Simon (78.)